Travel

Travel Guide – Rhodes

By  | 

This spring, I went on a one week Rhodes holiday to escape Germany’s awful cold weather. Unfortunately I had to study everyday from 10am until 3pm because I had a few very important exams three weeks later. But after five hours of sitting at a poker table and repeating subject matter, I found some time to explore the island. Basically, there are two larger „cities“ in Rhodes. One of them is the city of Rhodes and the other one is called Lindos.

The city of Rhodes is especially famous for the Colossus of Rhodes, one of the Seven Wonders of the Ancient World. The Colossus of Rhodes was a 30m high statue, located in Mandraki Harbour and later destroyed by an earthquake. But the city of Rhodes also has one of the best preserved and one of the biggest medieval old towns in Europe. There you can also visit the huge Grand Master’s Palace. And don’t miss a typical Greek lunch on one of the nice restaurant terraces in the middle of the Old Town.

The second most famous city in Rhodes is Lindos, which is located in a beautiful bay. Lindos differs completely from the city of Rhodes. While the city of Rhodes looks like a fortress (a lot of grey walls and medieval buildings), Lindos reminded me immediately of Mykonos or Santorini, because it’s built on a slope and all the little houses are painted in white. If you are sporty enough, you can climb the Acropolis of Lindos, which is built on a rock overlooking the city. On my way back, I decided to ride a donkey. They’re so cute and it’s really a funny experience. You wouldn’t believe how easily a donkey can go down all these steps. By the way: we were staying in the Kresten Royal Villas & Spa. It has several pools and you can even book a room with an own pool, that doesn’t belong to the main building and has a nice sea view!

 

Diesen Frühling, habe ich einen einwöchigen Urlaub auf Rhodos gemacht um dem grauenvollen Wetter in Deutschland zu entkommen. Leider musste ich jeden Tag von 10 Uhr morgens bis nachmittags lernen, da in drei Wochen einige sehr wichtige Prüfungen bevorstanden. Nachdem ich täglich fünf Stunden an einem Pokertisch gesessen bin und gelernt habe, blieb danach trotzdem noch ein bisschen Zeit um die Insel zu erkunden. Auf Rhodos gibt es prinzipiell zwei größere Städte. Die eine ist Rhodos Stadt und die andere heißt Lindos.

Rhodos Stadt ist berühmt für den Koloss von Rhodos, der zu den 7 Weltwundern der Antike gehört. Der Koloss von Rodos war eine 30m hohe Statue, die im Mandraki Hafen stand und später von einem Erdbeben zerstört wurde. Aber Rhodos Stadt hat auch eine der am besten erhaltenen und größten Altstädte Europas. Hier könnt ihr auch den Großmeister Palast besichtigen. Und vergesst nicht auf einer der schönen Terrassen der Restaurants in der Mitte der Altstadt ein typisch griechisches Gericht zu essen.

Die zweitberühmteste Stadt auf Rhodos ist Lindos, das in einer wunderschönen Bucht liegt. Lindos unterscheidet sich übrigens meiner Meinung nach komplett von Rhodos Stadt. Während Rhodos Stadt wie eine Festung aussieht mit all den grauen Mauern und mittelalterlichen Bauwerken und Ruinen, hat mich Lindos sofort an Mykonos oder Santorin erinnert, da es ebenfalls an einem Hügel gebaut ist und alle Häuser komplett weiß gestrichen sind! Wenn ihr sportlich genug seid, könnt ihr zur Akropolis hinaufwandern. Diese liegt auf einem Hügel, der die Stadt überragt und eine tolle Aussicht bietet. Auf dem Rückweg habe ich mich dazu entschieden auf einem Esel zu reiten. Die waren wirklich so unglaublich süß und es war ein echt lustiges Erlebnis. Ihr glaubt gar nicht wie einfach ein Esel all die Stufen und Abhänge überwinden kann. Übrigens: wir haben im Kresten Royal Villas & Spa gewohnt. Dort gibt es mehrere Pools und man kann sogar ein Zimmer mit eigenem Pool buchen, das dann nicht zum Hauptgebäude gehört und eine schöne Aussicht auf’s Meer hat.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.