Travel

The Pros and Cons of Interrail

By  | 

To complete our Interrail post series, we collected a few pros and cons. If you’re still uncertain, if Interrail is the right thing for you, this could help you decide.

CONTRA:

1. Because we decided to travel spontaneously, we thought Interrail would be the ideal choice. Unfortunately nowadays this is not the case, as you have to make a seat reservation for nearly every train and so are not able to change your travel route in the short term.

2. A problem, which is directly related to this issue, is the long shipping time. If you order your tickets via the Interrail portal, allegedly has to wait for several business days. For fear of not receiving our tickets in time, we contacted our hotel in Monaco and had them sent there. However, they were delivered over a week before our arrival. Hence all of this work has been in vain.

3. If you think Interrail was a low budget travel option, you should bear in mind that for almost every train a reservation fee up to 20€ per person has to be added to the price of the pass.

PRO:

1. Despite the reservation costs, Interrail relatively remains an affordable transport possibility. For only 250€ per person, we travelled from Italy to Monaco, Barcelona and back – in our opinion an unbeatable price/performance ratio.

2. The handling of the Interrail pass is really simple. We’ve never had a problem with the inspection of the tickets or with catching connecting trains. As long as you plan your journey carefully, nothing should go wrong.

3. If you don’t mind spending a lot of time on the train, Interail offers a great opportunity to discover many different places and to gather a lot of impression within a short time.

4. Even the train ride itself is an experience. From Monaco to Nizza, we’ve been driving directly along the coast during sunrise. And the marshy landscape between Montpellier and Barcelona made it look like we were driving on water.

Conclusion

A:“Interrail has its pitfalls. But if you’re prepared for this,  these trivialities don’t really matter. You will only remember the amazing adventures of the trip.“

L: „As I’m used to railway travel, I didn’t experienced the rides as too exhausting. The great thing about Interrail is, that you see so many beautiful places and each one of them has something special.“

Um unsere Interrail-Postserie abzuschließen, haben wir einige Pro und Contra Punkte dazu gesammelt. Wenn ihr euch noch unsicher seid, ob Interrail das Richtige für euch ist, könnte das eine Entscheidungshilfe für euch sein.

CONTRA: 

1. Da wir eine spontane Reise machen wollten, sind wir davon ausgegangen, dass Interrail sich perfekt dafür eignet. Allerdings ist das heutzutage nicht mehr so, denn man muss für fast alle Züge eine Sitzplatzreservierung vornehmen und kann so seine Reiseroute kurzfristig nicht mehr umändern.

2. Ein Problem, das direkt damit zusammenhängt, ist die lange Versanddauer. Wer seine Tickets direkt auf dem Interrailportal bestellt, wartet angeblich mehrere Werktage. Aus Angst, dass unsere Tickets nicht mehr rechtzeitig ankommen würden, haben wir unserem Hotel in Monaco Bescheid gesagt und diese dorthin schicken lassen. Allerdings wurden sie bereits über eine Woche vor unserer Ankunft geliefert. Die ganze Mühe hätten wir uns also sparen können.

3. Wer denkt Interrail wäre eine low-budget Reisemöglichkeit, darf nicht vergessen, dass zusätzlich zum Preis des Passes für beinahe jeden Zug eine verpflichtende Reservierungsgebühr von bis zu 20€ pro Person miteingerechnet werden muss.

PRO:
1. Trotz der Reservierungsgebühren bleibt Interrail eine verhältnismäßig günstige Transportmöglichkeit. Für nur 250€ pro Person konnten wir von Italien über Monaco bis nach Barcelona und zurück touren, unserer Meinung nach ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis.

2. Die Handhabung des Interrailpasses ist ziemlich simple. Wir hatten nicht ein einziges Mal ein Problem bei der Kontrolle oder beim Erreichen des Anschlusszuges. So lange man seine Reise sorgfältig plant, sollte nichts schiefgehen.

3. Wenn es euch nichts ausmacht viel Zeit im Zug zu verbringen, habt ihr mit Interrail eine super Gelegenheit in kurzer Zeit viele verschiedene Orte kennenzulernen und Eindrücke zu sammeln.
4. Eine Zugfahrt die ist lustig, eine Zugfahrt die ist schön…Auch die Fahrt allein ist ein Erlebnis an sich. Von Monaco nach Nizza sind wir mit dem Zug bei Sonnenaufgang direkt an der Küste entlang gefahren. Und die sumpfartige Landschaft zwischen Montpellier und Barcelona hat es so aussehen lassen, als würden wir auf dem Wasser fahren.

Fazit:

A: „Interrail hat schon seine Tücken. Wenn man jedoch darauf gefasst ist, fallen diese Kleinigkeiten gar nicht mehr ins Gewicht. Man erinnert sich eigentlich nur noch an die schönen Erlebnisse der Reise.“

L:“ Ich bin Zugfahren ja sowieso gewöhnt, weshalb ich die Fahrten auch nicht allzu anstrengend fand. Das Tolle an Interrail ist, dass man so viele verschiedene Orte sieht und jeder davon etwas besonderes hat.“

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.